Elbfest Hamburg

Samstag und Sonntag, 22. - 23. September 2018


Wir lieben den Hafen mit seinem vielfältigen Treiben - den Geräuschen, Farben und Gerüchen. Er ist Teil der Geschichte der Stadt und der aktuellen Entwicklungen unseres Lebens entlang der Elbe. Da wo sich heute moderne Wohnarchitektur entlang des Wassers reiht, wurde vor über 150 Jahren mit der Gründung des Sandtorhafens eine neue Ära der Hafenwirtschaft eingeleitet. Heute ein Liegeplatz von Traditionsschiffen in der HafenCity steckt er voller Geschichten. All dies wollen wir erlebbar machen an einem Wochenende mit Performances, Musik, Hafenspaziergängen und Kulinarik.

Leben und Arbeit an und auf der Elbe haben sich im Laufe des letzten Jahrhunderts stark gewandelt. Viele Berufe der damaligen Zeit gibt es heute nicht mehr, Schiffe, die damals wichtige Funktionen hatten sind heute aus dem Hafenbetrieb verschwunden. Die Erinnerungen aber bleiben lebendig in unserer Stadt weil es hunderte von Ehrenamtlichen gibt, die sich mit viel Engagement um den Erhalt und die Pflege der Traditionsschiffe kümmern, im Hafenmuseum die traditionellen Berufe und Fertigkeiten erzählen und präsentieren. Beim Elbfest.Hamburg laden die ehrenamtlichen Crews auf Ihre Schiffe, an die Maschinen und zum Plausch an der Hafenkante und freuen sich darauf, mit ihrer Leidenschaft anzustecken und zu begeistern.

Neben einem großen Rahmenprogramm bietet das Hafenmuseum Hamburg auch spannende Programme für Groß und Klein an.

Kinderprogramm: Melde Dich an Bord – fit für die Peking?
Samstag und Sonntag, 22. und 23. September 2018, 13 -17 Uhr

Für einen Matrosen der Peking gab es auf der Fahrt von Valparaiso in Chile nach Hamburg jede Menge zu tun: Die Säcke mit Salpeter mussten an Bord gehievt und im Laderaum so zu Pyramiden gestapelt werden, dass sie auch in schwerer See nicht verrutschten. Wenn das Schiff im Hafen anlegte, musste es sorgfältig festgemacht werden und um die zahlreichen Segel der Viermastbark zu bedienen, musste ein Matrose verschiedene Knoten beherrschen. Bist du als Matrose auf der Peking geeignet? Dann spiel mit! Wer einen Sack an die richtige Stelle hievt, eine Klampe belegt und einen Seemannsknoten schlägt, kann sich als Souvenir einen Jutesack nähen und bedrucken.

Erwachsenenangebot: Seemannsgarn-Battle
Samstag und Sonntag, 22. und 23. September 2018, 13 -17 Uhr

Seltsame Objekte brauchen eine Geschichte - und Jemanden, der sie erzählt! Auf einem Segelschiff wie der Peking gab es jede Menge kuriose Dinge, die man nur in der Seefahrt kennt. Wer unseren Fundstücken einen Namen geben kann, sie überzeugend erklärt oder das beste Seemannsgarn über sie spinnt, gewinnt einen Preis über den sich alle echten Seebären freuen! Das Publikum ermittelt die Sieger und keiner geht leer aus.

Das Programm 2018 finden Sie hier.


Foto: Traditionsschiffsparade beim Elbfest 2016_low Foto www.malzkornfoto.de