Tallymann un Schutenschubser - Ein Leben im Hafen

Ein Theaterprojekt in Kooperation mit dem Ohnsorg-Theater

Ohnsorg Theater, Tallymann un Schutenschubser


Auf Grundlage der Geschichten von fünf ehemaligen Hafenarbeitern zeigt das Hafenmuseum in Kooperation mit dem Ohnsorg-Theater einen spannenden und berührenden Theaterabend über das Spannungsfeld von Tradition und Moderne, von Gewohnheit und Veränderung im Hamburger Hafen. „Schotten dicht“, „Daddeldu“ – die Hafenarbeiter sprachen untereinander Plattdeutsch, aber im Kontakt mit Schiffen aus aller Welt auch die Sprachen der Handelspartner.

Der Theaterabend erzählt über ihr Leben im Hafen, über eine Kindheit auf der Schute, über harte Knochenarbeit und über die große Umstellung von der Hand- zur Computerarbeit.

Die Vorstellung beginnt an der Überseebrücke: Mit der Barkasse geht es über die Elbe, wir schnuppern echte Hafenluft und werden mit einem Prolog auf den Theaterabend eingestimmt. Im Hafenmuseum treffen wir dann auf die ehemaligen Hafenarbeiter und ihre Geschichten.

Inszenierung: Michael Uhl
Bühne und Kostüme: Anna Sörensen/Lili Wanner
Logo Ohnsorg-Theater Besetzung: Karl-Heinrich Altstaedt, Rolf Hartz, Jockl Hoffmann, Jan Jalass, Gerd Metscher, Frank Wacks

www.ohnsorg.de


Eintritt: 20 €
Karten erhalten Sie im Hafenmuseum und im Ohnsorg-Theater unter Tel. 040 35 08 03 21

Überfahrt mit der Barkasse
Treffpunkt 18 Uhr: Ticketshop Barkassen-Meyer am Eingang der Überseebrücke, Hin- und Rückfahrt mit der Barkasse (nicht barrierefrei); Beginn im Hafenmuseum um 19 Uhr

Tallymann un Schutenschubser wird gefördert durch die Kulturbehörde Hamburg.
Wir danken weiterhin der großzügigen Unterstützung von Barkassen-Meyer und der HHLA.


Foto: Sinje Hasheider